First blog: worum geht’s?

Die Stoa Seite ist zur Erinnerung und zum Wiederbeleben der alten griechischen Philosophie der Stoa. Bis in die christliche Zeit des Römischen Reichs war diese philosophische Lebensweise unter den Kaiser, Senatoren, Adeligen und Philosophen weit verbreitet. Marc Aurel, der Römische Soldatenkaiser, der fast 25 Jahre im Legionärslager Carnuntum bei Vindobona (Wien) lebte und dort auch seine unvergleichlichen Bücher schrieb, ist ein sehr guter Vertreter der Philosophie der Stoa.

Was heißt das griechische Wort “Stoa“ ? Einfach übersetzt:

Als Stoa (Στοά) wird eines der wirkungsmächtigsten philosophischen Lehrgebäude in der abendländischen Geschichte bezeichnet. Der Name (griechisch στοὰ ποικίλη– „bemalte Vorhalle“) geht auf eine Säulenhalle auf der Agora, dem Marktplatz von Athen, zurück, in der Zenon von Kition um 300 v. Chr. seine Lehrtätigkeit aufnahm.

Ein besonderes Merkmal der stoischen Philosophie ist die kosmologische, auf Ganzheitlichkeit der Welterfassung gerichtete Betrachtungsweise, aus der sich ein in allen Naturerscheinungen und natürlichen Zusammenhängen waltendes universelles Prinzip ergibt. Für den Stoiker als Individuum gilt es, seinen Platz in dieser Ordnung zu erkennen und auszufüllen, indem er durch die Einübung emotionaler Selbstbeherrschung sein Los zu akzeptieren lernt und mit Hilfe von Gelassenheit und Seelenruhe nach Weisheit strebt.

Dieser Definition aus der Wikipedia ist zum ersten Überblick über die Stoa nichts hinzuzufügen.

post